Wiege oder Beistellbett – Was ist besser?

Eltern stehen vor der Geburt vor der wichtigen Frage: Wo schläft mein Baby in den ersten Monaten und was ist besser:

Eine Wiege oder ein Beistellbett?

Wiege oder Beistellbett

Wiege oder Beistellbett © Kara fotolia

Jede Art von Schlafmöglichkeit hat seine Vorzüge. Bei einer Stubenwiege liegt das Baby geschützt in einem für das Baby angenehmen Umfeld.Viele Wiegen Modelle haben Rollen und werden meist an irgedneinem Platz im elterlichen Schlafzimmer positioniert. Dies kann in der Nähe des elterlichen Betts sein oder eben auch an irgendeiner anderen Stelle im Raum.

Vom Aufbau her besteht eine Stubenwiege meistens aus dem Material Holz. Die Liegefläche ist umgeben von einem Schutz, welcher Rausfallen verhindert. Um den Schlafplatz gemütlich zu machen, wird auch ein sogeannter Himmel bei vielen Modellen mitgeliefert. Dieser Himmel ist ein Stück Stoff, welcher mit einer Befestigungsstange über dem Bett aufgehangen wird und bietet so ein Gefühl des Schutz und Geborgenheit.

Interessante Farben und Designs lassen das Kind beim Einschlafen auch gut träumen. Preislich gesehen kann eine Stubenwiege genaus so teuer werden wie ein Beistellbett. Ein Vergleich zeigt, das man ca. 100 – 150 Euro für einen Stubenwagen investieren muss. Bei einer Wiege muss man sich bewusst sein, dass man nachts, wenn das Baby schreit oder sich unwohl fühlt, immer aufstehen muss um nach dem Kleinen zu sehen. Auf die Dauer kann das schon zermürbend sein.

Baby Beistellbett Vorteile

Hier wird der der Vorteil eines Beistellbetts deutlich. Dies Art von Betten sind nämlich genau dafür konzipiert, dass man nachts nicht mehr aufstehen muss und das Baby quasi direkt neben einem schläft (Babybalkon), ohne den Platz der Eltern im Bett einzunehmen. Das Beistellbett wird an der Seite des Elternbetts eingehangen und bietet so fast einen nahtlosen Übergang von Matratze zu Matratze. Wenn das Kind nachts dann weint oder schreit, kann man die Hand austrecken und das Baby schnell beruhigen ohne aufzustehen.

Auch Stillen ist so auf einfachem Wege möglich und das Kleinkind schläft in direkter Nähe zu seinen Eltern ruhiger und auch erholsamer. Zudem ist das Beistellbett duch viele clevere Kombinationen und Erweiterungen auch nach dem Einsatz als Babybett noch weiter verwendbar. Die Hersteller werben mit dem Umbau zu Hochstuhl, Sitzbank oder anderen Dingen.

Die Montage des babybay Beistellbett im YouTube Video